CONTENT-MARKETING-PLAN IN 7 SCHRITTEN
von Jona


Gutes Marketing beginnt mit der frühzeitigen Planung. Damit Sie im kommenden Jahr nie wieder von Feiertagen, Events, sportlichen Großveranstaltungen und Marketing-Ereignissen überrascht werden, sollten Sie am besten schon im Jahr davor mit der Planung und Konzeption beginnen.

Der Content-Marketing-Kalender ist schon längst in aller Munde, doch leider müssen wir immer wieder feststellen, dass nicht alle Unternehmen sich die Zeit nehmen einen Content-Marketing-Plan mit einem Content-Kalender zu erstellen. Aus diesem Grund möchten wir hier eine Hilfestellung geben und mit den nächsten 7 Schritten zeigen, wie leicht dies ist.

 

 

Gutes Marketing beginnt mit der frühzeitigen Planung.

7 SCHRITTE zum CONTENT-MARKETING-PLAN

 

Wie auch im Büroalltag ist der Kalender ein wichtiger Part in der Content-Planung. Mit ihm ist eine Konzeption und Planung möglich. SCOOP gibt Ihnen im folgenden Text die wichtigsten 7 Tipps für die Gestaltung eines Content-Marketing-Plans. Zudem stellen wir Ihnen unseren Content-Marketing-Plan als Whitepaper zum Downloaden zur Verfügung, indem  bedeutsame Feiertage, Events oder zum Beispiel sportliche Großveranstaltungen und Marketing-Ereignisse des Jahres 2020 bereits aufgeführt sind.

 

1. Frühzeitige Planung ist die halbe Miete

Ein vollständiger Content-Kalender entsteht schon früh. So kann man mit der Planung bereits in den ruhigeren Geschäftszeiten anfangen. Spätestens im Oktober sollte der Content-Marketing-Plan für das kommende Jahr mit allen wichtigen Daten zur Verfügung stehen. So lassen sich Kampagnen frühzeitig planen.

Tipp: Notieren Sie die besten Themen aus dem Vorjahr mit der höchsten Reichweite oder dem größten Erfolg und bauen Sie diesen im nächsten Jahr aus. Zudem kann der Content-Marketing-Plan auch während des laufenden Jahres für die nächste Periode erstellt werden. So entgeht Ihnen zukünftig kein Ereignis mehr.

 

2. Firmeninterne Informationen

Neben den wichtigsten Feiertagen, Events, sportlichen Großveranstaltungen und Marketing-Ereignissen sind natürlich die firmeninternen Informationen und branchenbezogenen Events, wie Messen oder verkaufsoffene Sonntage wichtige Punkte in Ihrem Content-Marketing-Kalender.

Tipp: Interessant könnten auch themabezogene Aktionstage sein, wie “Iss-was-Du-willst-Tag” oder “Tag der Klimaanlage”. Zudem können Sie dies auf ausgefallene Marketing-Aktionen annektieren.

 

3. Zeiträume festlegen

Beachten Sie, dass jede Marketing-Aktion auch etwas Vorlaufzeit benötigt, um die Kampagne aufzustellen und abzustimmen. Planen Sie daher schon mindestens zwei bis drei Wochen vorher ein, damit die Marketing-Aktion auch realisierbar ist. Vermerken Sie dies im Content-Marketing-Plan, sodass es für alle einsehbar ist.

Tipp: Bei größeren Werbe-Aktionen, wie zum Beispiel die Fußball-WM oder die alljährliche Weihnachts-Aktion, sollten Sie mehr Zeit einplanen.

 

4. Wechselnde Marketing Aktionen

Planen Sie zu unterschiedlichen Terminen unterschiedliche Content- und Werbe-Aktionen. Vermeiden Sie zu viele ähnliche Aktionen oder Wiederholungen.

Tipp: Ein paar Vorschläge sind “Tag der offenen Tür”, “E-Maillings”, “Rabatt-Aktionen”, “Gewinnspiele”, “Angebote”, “Roadshow”, “Bilder”,… Lassen Sie hierbei Ihrer Kreativität freien Lauf.

 

5. Ansprechpartner und ZuständigKEITEN zuweisen

Verteilen Sie die einzelnen Aktionen und teilen diesen den zuständigen Kollegen zu. Genauso wichtig wie die Zuteilung ist der Eintrag. Notieren Sie die Ansprechpartner für die Themen. Somit kann auch Monate später noch nachvollzogen werden, welcher Mitarbeiter für welche Aktion zuständig ist.

Tipp: Stellen Sie einen Reminder ein, der Sie an die Marketing-Aktionen frühzeitig erinnert und Sie so bei den Zuständigen den aktuellen Stand abfragen können. Arbeiten Sie ggf. mit einem Projektmanagement-Tool.

 

6. Auswertung

Die Auswertung der einzelnen Aktionen ist ein weiterer wichtiger Bestandteil des Content-Marketing-Plans. Hier können Sie auswerten, welche Kampagnen gut ankamen und welche im nächsten Jahr vielleicht nicht wieder verfolgt werden sollten.

 

7. Aus der Erfahrung lernen

Bedanken Sie sich bei Ihren Kollegen und den Mitwirkenden. Schließlich werden Sie sich freuen, wenn Sie auch im nächsten Jahr auf ihre Hilfe zählen können. Zudem sollten Sie sich über die Erfahrungen austauschen und Feedback einholen.

Tipp: Erstellen Sie eine Checkliste, um Fehler bei nächstem Mal zu vermeiden.

 

Content-Kalender zum Download

Gerne stellen wir Ihnen einen individuellen Content-Plan für das Jahr 2020 mit der Übersicht aller Feiertagen, Events, sportlichen Großveranstaltungen und Marketing-Ereignissen zum Download im PDF-Format bereit. Darin finden Sie alle Daten sortiert nach Datum und Monat.

Jahresmarketingplan downloaden

Wir wünschen Ihnen für Ihre Content-Marketing-Vorhaben viel Erfolg!

 

 

▴ nach oben


 

Diese Themen könnten Sie auch Interessieren:

 

 

Unknown

“Content Marketing ist für Unternehmen ein großes Ding.

Denn erst dann, wenn sich Unternehmen auf Ihre Kunden fokussieren,

können Inhalte eine großartige Wirkung erzielen.”